Du möchtest einen entspannten Abend mit deinem Liebsten und euren Kindern in deinem Lieblingsrestaurant verbringen? Triffst dich mit deiner besten Freunden und ihren Kindern zum gemütlichen Kaffeetrinken?Mit Kindern essen gehen ist gar nicht so einfach. In dem einen Restaurant gibt es keine kindgerechten Gerichte, im noblen Restaurant sind Kinder gar nicht erst erwünscht und du selbst hast vielleicht auch keine Lust auf das ewige Gequengel und Genörgel deiner Kindern, aber auch von anderen Restaurantbesuchern. 

Schnell kommt ein schiefer Blick, wenn die Kinder nicht ganz leise ihre Pommes mit Schnitzel verzehren und auch nach dem Essen nicht ruhig bleiben. Es sind eben Kinder, sagst du dir, aber eigentlich möchtest du auch gerne eine ruhige Zeit im Restaurant verbringen. Doch wie beschäftigst du deine Kinder während des Restaurantbesuchs am besten? Und worauf solltest du achten, um ein kinderfreundliches Restaurant zu finden? Das verraten ich dir heute.

Auf kinderfreundliche Restaurants setzen

Um einen gemütlichen Abend mit Freunden und Kindern im Restaurant zu verbringen, solltest du dir als erstes ein kinderfreundliches Restaurant aussuchen. Ein solches Restaurant erkennst du daran, dass es einen Spielplatz im Garten existiert und es eine Spielecke im Restaurant gibt, in der gemalt und gebastelt werden kann. Dort trifft dein Kind auch auf andere Kinder, mit denen es gemütlich zusammen spielen kann. Gerade in einem Sandkasten könnte so echte Freundschaften entstehen. Kinder sind in solchen Restaurants ausdrücklich erwünscht und so wird für dich der Besuch auch ein Festmahl.

Gerichte – speziell für Kinder

Zudem ist das Personal direkt auf Kinder im Restaurant geschult und so wird ein kleiner Schreianfall Seiten deines Kindes dezent überhört. Falls gar keine Ruhe eintritt, wird Spielzeug direkt an den Tisch gereicht, um dein Kind abzulenken. Ausschlaggebend sind auch Kindergerichte. So gibt es Pommes mit Schnitzel, Nudeln mit Tomatensoße oder Kartoffelpüree mit Gemüse und Soße – alles, was das Kinderherz begehrt wandert so auf den Teller.

Unterhaltung parat haben

Generell macht es auch Sinn, sich vorher mit dem eigenen Kind über den Restaurantbesuch zu unterhalten. Anders kann es nicht lernen, sich in der Öffentlichkeit friedlich zu geben. Da Abende und Nachmittage im Restaurant fernab vom eigenen Spielzeug aber schnell langweilig werden können, solltest du auch immer etwas parat haben: Ein Malbuch, ein Lesebuch oder auch ein kleines Handyspiel haben noch jeden Quälgeist begeistert.

Share: